Pinnwand

Gesuche Sonstiges

insgesamt 1, hier:1 bis 1


1.


11874
Liebe Osteopathen und Osteopathinnen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

mein Name ist Jelena Zweers und ich bin derzeit Masterstudentin an der Osteopathie Schule Deutschland und praktizierende Osteopathin und Heilpraktikerin in Berlin. Ich schreibe Ihnen, um Sie um Ihre Unterstützung bei meiner geplanten Fragebogenstudie im Zusammenhang meiner Masterarbeit zu bitten. Hierin geht es um die Korrelation zwischen therapeutischer Beziehung und Behandlungsverlauf.

Ich freue mich sehr über Ihre Unterstützung, indem Sie Ihre NeupatientInnen in die Befragung miteinbeziehen, und möchte mich schon jetzt für Ihre Hilfe bedanken! Ich hoffe, mit meiner Arbeit einen Teil auf dem Weg zur beruflichen Anerkennung der Osteopathie leisten zu können und die Zusammenhänge zwischen therapeutischer Beziehung und Behandlungsverlauf besser zu beleuchten.

Wie läuft die Studie ab?

Insgesamt werden 2 Befragungen in einem Abstand von 4-8 Wochen durchgeführt. Nur die erste Befragung würde direkt über Ihre Praxis laufen. Die genutzten Fragebögen erfassen das Schmerz- und Einschränkungserleben, das Wohlbefinden und die therapeutische Beziehung. Die erste Befragung kann bei Ihnen in der Praxis am Ende des Ersttermins mit einem neuen/einer neuen PatientIn stattfinden. Dazu erhalten Sie von mir die Fragensammlung in Form eines Fragenkataloges per Post. Sie müssen die Befragung nicht beaufsichtigen. Der Fragenkatalog kann z.B. im Wartezimmer deponiert werden, wo er nach der Behandlung von Ihren NeupatientInnen ausgefüllt werden kann. Hilfreich ist es, wenn Sie Ihre PatientInnen auf die Befragung aufmerksam machen und bitten, daran teilzunehmen, sowie etwaige Fragen beantworten können (sofern möglich). So können Sie in einem Zeitraum von 4 Wochen PatientInnen mit in die Befragung einschließen. Danach werden Sie von mir per E-Mail erinnert, die Fragebögen in dem beigefügten frankierten Umschlag an mich zurück zu senden. Nun müssen Sie sich um nichts mehr kümmern. Ich werde mich nach weiteren 4 Wochen bei Ihren PatientInnen per E-Mail melden, um mit ihnen die gleiche Befragung online zu wiederholen. Die Anonymität Ihrer PatientInnen wird während der gesamten Befragung gewährleistet. Dafür ist es selbstverständlich notwendig, dass Sie selbst die Fragebögen nicht einsehen. Zum blicksicheren Aufbewahren erhalten Sie daher von mir eine Faltmappe, in der die Fragebögen von den PatientInnen abgelegt werden können.

Fazit: Was können Sie tun, um bei der Studie mitzuwirken?


- Antworten Sie mir bitte auf diese Mail, dass Sie an einer Teilnahme interessiert sind.
- Ich sende Ihnen im Anschluss die Fragebögen und Aufklärungsbögen für Sie und Ihre PatientInnen per Post zu.
- Händigen Sie diese bitte an Ihre NeupatientInnen am Ende der Erstsitzung aus (Sie können diese z.B. im Wartezimmer deponieren).
- Sie erhalten einen frankierten Rückversand-Umschlag, eine Faltmappe für die beantworteten Fragebögen, sowie eine Anatomie-Dankeskarte von mir. Nach 4 Wochen schicken Sie die ausgefüllten Bögen bitte an mich zurück. Daran werde ich Sie per E-Mail erinnern.
- Danach müssen Sie sich um nichts weiter kümmern, die Befragung wird online wiederholt.


Welche PatientInnen können in die Befragung miteinbezogen werden?


- NeupatientInnen, die...
....volljährig sind
....wegen Schmerzen, Funktionseinschränkungen, funktionellen Beschwerden jeder Art zu Ihnen in die Praxis kommen (keine Frauen mit Kinderwunsch, da der Verlauf nicht über die Fragebögen messbar gemacht werden kann.)
....bereit sind, an der Studie teilzunehmen und dafür ihre E-Mail-Adresse auf dem Fragebogen anzugeben


Bei Rückfragen melden Sie sich gerne direkt bei mir: studienleitung_osd@yahoo.com

oder telefonisch: +49 1575 1144398

Ich freue mich über Ihr Interesse!



Herzlich

Jelena Zweers